Home | Willkommen bei Miogusto Blog

Valpolicella & Amarone

Frisch, süffig und ungemein bekannt – das ist der Valpolicella. Er gehört zu Italiens bekanntesten Rotweinen und bietet vor allem durch seine aromenreichen Varianten eine große Vielfalt. Denn ist der Valpolicella Classico auch von unbekümmerter Leichtigkeit, so ist er in seiner Strohwein-Variante Amarone ein mächtiger, ein gewichtiger Wein. Gemeinsam sind allen Spielarten des Valpolicella die Herkunft und die Grundmischung der Rebsorten. Nur, wenn er aus dem Ursprungsgebiet des Valpolicella, das sind die Gemeinden Negrar, Fumane, Marano, San Pietro und San’t Ambrogio di Valpolicella, kommt, darf sich die Cuvée aus mindestens 50 Prozent Corvina, dazu Rondinella und ein wenig Molinaria Valpolicella Classico nennen.
Beim Amarone della Valpolicella werden die Trauben erst in der Vollreife gepflückt, dann an der Luft getrocknet und danach vergoren. Eine ungeheure Dichte marmeladiger Aromen resultiert daraus. Ein Wein, der an einem anregenden Abend mit Freunden ein idealer Begleiter ist. Etwas weniger mächtig, aber auch sehr reich an dunklen Fruchtaromen ist dagegen der Valpolicella Classico Ripasso.
Beim Ripasso werden die Trauben zunächst normal vergoren, dann aber für einige Zeit auf die Schalen des Amarone gegeben. Sowohl Palazzo Pisano und als auch Sartori sind traditionsbewusste Familienweingüter, deren Erfahrungsschatz sich in der Qualität ihrer Produkte deutlich spiegelt. Ihre Weine schmecken nach Italien.

Ripensato IGT
Der 'Ripasso' ist eine Spezialität im Valpolicella. Details
8,30 € / 0,75 l (11,07 €/1 l)

 
Insgesamt 1 Artikel   
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten